Kein Genuß ist vorübergehend,
denn der Eindruck, den er zurücklässt,
ist bleibend!

 Johann Wolfgang von Goethe 


Der intensive Genuss sowie der bleibende Eindruck ist uns sehr wichtig, deshalb haben wir auf Qualität & Regionalität gesetzt. Alle unsere Gerichte werden mit Liebe zubereitet und serviert.



Sorgfältige Auswahl für einzigartigen Geschmack und ausgezeichnete Qualität. 

 

Für die Qualität des Fleisches gibt es mehrere Aspekte. Die Rückverfolgbarkeit des Erzeugers ist uns sehr wichtig. Nur so können wir die Herkunft, Aufzucht und Fütterung garantieren. Unsere Partner haben ein großes Umweltbewusstsein, gehen mit großer Achtsamkeit mit den Produkten um. 


 

Damit des richtige an Ihrem Teller landet, ist die Garstuffe sehr wichtig. Wir achten darauf, dass Ihr Steak den richtigen, gleichmäßigen Cut bekommt um die röstaromen und den Garpunkt erreichen zu können. 

 

 

Ihr Steak bereiten wir nach Ihrem Wunsch in folgenden Garstufen: 

 

 

BLEU / VERY RARE – DAS STEAK HAT EINE DÜNNE KRUSTE, INNEN IST ES KOMPLETT ROH UND SAFTIG ROT. NICHT GEEIGNET FÜR STEAKCUTS ÜBER 400 G. KERNTEMPERATUR CA. 30 °C

 

ENGLISCH / RARE – DAS STEAK HAT DÜNNE BRAUNE KRUSTE, INNEN IST ES FAST ROH, DER FLEISCHSAFT IST DUNKELROT. NICHT GEEIGNET FÜR STEAKCUTS ÜBER 400 KERNTEMPERATUR CA. 48-52 °C

 

MEDIUM RARE / A POINT – DIE KRUSTE HAT EINE BRAUNE FARBE, INNEN IST DAS FLEISCH ROSA BIS ROT IN DER MITTE, DER FLEISCHSAFT IST, WIE BEI ENGLISCH, DUNKELROT. KERNTEMPERATUR CA. 52-55 °C

 

MEDIUM – EINE KRÄFTIGE BRAUNE KRUSTE UMMANTELT DAS SAFTIGE ROTE FLEISCH IM INNEREN. KERNTEMPERATUR CA. 55-59 °C

 

MEDIUM WELL – AUßEN IST DAS FLEISCH KRÄFTIG BRAUN, INNEN DURCHGEBRATEN MIT EINEM ROSA KERN. KERNTEMPERATUR CA. 59-62 °C

 

WELL DONE – DAS FLEISCH IST VON EINER INTENSIVEREN KRUSTE UMMANTELT, IN DER MITTE IST ES BRAUN BIS HELL GRAU. KERNTEMPERATUR CA. 62-65 °C

 



 

Chateaubriand aus Bad Kleinkirchheim
ORF/Michael Steuer

 

Wirt Harry Hassler vom Restaurant Adriana in Bad Kleinkirchheim kocht Chateaubriand mit

Hollandaisekartoffeln und Gemüse. Rezept für vier Personen.

Zutaten:

·         1 Filet-Mittelstück

·         Salz, Pfeffer, Petersilie, Butter

·         ½ kg Pellkartoffeln

·         1 Bund Rucola

·         ¼ Weißwein

·         ¼ Butter

·         Eier

·         Zitronensaft

 

Zubereitung:

Zuerst das Steak beidseitig in Sonnenblumenöl scharf anbraten, so schließen sich die Poren des Fleisches. Danach beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen und bei 60 Grad zwischen 20 und 30 Minuten im Backrohr garen. So wird das Fleisch Medium-Rare.

In der Zwischenzeit bereitet der Gastwirt die Beilagen zu. Für die Hollandaise-Sauce Dotter, Weißwein, Zitronensaft und flüssige Butter in einer leicht vorgewärmten Pfanne vermengen und danach in einen Sahnespender geben. So bleibt die Sauce für längere Zeit cremig und kann gut portioniert werden.

Die gekochten Kartoffeln in Butter in einer Pfanne schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Sauce Hollandaise darüber geben und mit Rucola garnieren.

 

Mittlerweile ist das Steak fertig gegart, der Gastwirt tranchiert das Fleisch, gewürzte Butter verfeinert mit etwas Petersilie dient als Geschmacksträger für das Fleisch. Das Steak mit gemischtem Gemüse und den Hollandaise-Kartoffeln anrichten.